Blog

04. Feb 2013

Endlich: Ein Stadtfotograf für Bielefeld

Sinnt auf fotografische Großtaten: Stadtfotograf Veit Mette in seiner Werkstatt

Sinnt auf fotografische Großtaten: Stadtfotograf Veit Mette in seiner Werkstatt

Fast 800 Jahre hat es gedauert, aber nun bekommt Bielefeld endlich einen Stadtfotografen. Genauer gesagt: Zu Bielefelds 800. Geburtstag schenkt sich der Fotograf Veit Mette seiner Stadt. Im April 2013 nimmt er seine dokumentarische Arbeit auf. Und im April des Jubiläumsjahres 2014 wird er sein Projekt abschließen – sein Projekt: Bielefeld ein Jahr lang fotografisch begleiten und dokumentieren. Gute Sache, finden wir und unterstützen daher seinen Aufruf zum (Achtung, modernes Wort:) Crowdfunding, also zur Schwarmfinanzierung, um am Ende eine fulminante Fotoshow mit prima elektronischem Soundträck (von Achim Borchers) auf Großleinwand zu den Nachtansichten 2014 entstehen zu lassen. Also ein astreines Riesenfotodokument. Sehr gern werden wir in diesem Zusammenhang Veit Mettes Wunsch entsprechen und ihn demnächst bei der Auswahl bezaubernder gastronomischer Schauplätze beraten.

Obacht: Supporter dieser Aktion werden lieb beschenkt,
schon für kleine Taler gibt es z.B. eine dieser geilen
Plastiskop-Kameras.

—> Veit Mette, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.