<
 
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)

15 Beiträge mit Schlagwort 'Wein'

Die beste Pizza vorm Stadion

Koch Salvatore Dragotta, Servierfee Melek Acik und Pizzabäcker Fehmi Acik

Koch Salvatore Dragotta, Servierfee Melek Acik und Pizzabäcker Fehmi Acik

Bielefelds erste leichtathletische Großkampfbahn war bekanntlich einst das Stadion Rußheide. In direkter Nachbarschaft lädt eine Außenwerbung ins Casa Dragotta ein. Hier treffen wir Koch Salvatore Dragotta und Pizzabäcker Fehmi Acik. Die beiden sympathischen Herren sind alte Sportfreunde, die sich schon in jungen Jahren im VfB Fichte kennengelernt haben. Seit dem 17. April 2014 betreiben sie gemeinsam dies Restaurant mit italienischen Speisen. Hungrig machen wir uns über das Pizzaangebot her und dürften zufrieden feststellen, dass der Teig nur Millimeter dünn ist. Dadurch knuspert er angenehm und lässt Raum für den Geschmack des Belages. Jede Pizza dürfen wir loben. Ob Pizza Sardellen oder Pizza Mista oder sogar Pizza Vegetaria – alle schmecken astrein. So geht es auch den anderen Gästen, die drin und draußen sitzen. Das Casa Dragotta bietet auch einen Pizzataxidienst an, besonders sonntags ist der sehr gefragt.

Nach vollzogenem Abendmahl entdecken wir hinter der Gaststube einen stattlichen Saal.Pizzabäcker Fehmi Acik und seine Ehefrau, die Servierfee Melek Acik, erklären uns bereitwillig was es mit ihm auf sich hat. Hier wartet nicht nur ein hübsches Weinregal auf Freunde vergorenen Traubensaftes. Hier finden auch Familienfeste statt. Mal eine Kommunion, mal ein 80. Geburtstag. Aber heute, so betonen unsere drei Gastgeber immer wieder klagend, fehle Gaby. Sie sei die gute Seele des Hauses. Ja, ohne sie seien sie alle aufgeschmissen. Aber einmal pro Woche hat Gaby frei, dann zapft und serviert Melek Acik an Gabys Stelle. Und genau den Tag haben wir heute erwischt. Also steht fest: Wir müssen noch mal wiederkommen, um Gaby kennenzulernen.

—> Casa Dragotta, Kleine Howe 2 (Eingang Mühlenstraße), 33607 Bielefeld

Einen Kommentar schreiben

Mallorca – mitten in Bielefeld

Mallorcas Botschafter in Bielefeld: Cesar, Daniel, Fernando und Jesica

Mallorcas Botschafter in Bielefeld: Cesar, Daniel, Fernando und Jesica

Was viele nicht wissen: In Bielefeld gibt es eine diplomatische Vertretung der Insel Mallorca. Chefbotschafter ist Fernando Calderon. Zu seinen konsularischen Aufgaben zählt die Bereitstellung mallorquinischer Reisedokumente, die sämtlich so tadellos sind wie sie ausschauen. Außerdem vermittelt er Wissenswertes über Land und Leute dieser schönen Insel. Achtung, Rätselfrage: Was ist die meistverkaufte Spirituose am Flughafen von Mallorca? Richtig, der hübsche grüne Túnel. Daher fügt Fernando Calderon in seine Mallorca-Unterweisung immer auch ein sanftes Túnel-Training ein. Zum diplomatischen Corps zählen außerdem Fernando Calderons Ehefrau Jesica Picornell, sein Schwager Daniel Vallado sowie Cesar Morosini als Küchenattaché. Noch in der Attachéausbildung befinden sich die Söhne Bruno und Fernando.

Unser erster Eindruck ist zweifellos sehr gut. Auch unsere Befragung unter den Besuchern der Botschaft bestätigt diesen Befund. Besonders großes Lob kommt dabei von den Fachleuten an Tisch zwei. Doch um ganz sicher zu gehen, werden wir unseren Besuch in unregelmäßigen Abständen wiederholen. Allein schon, weil wir so gern mit Botschafterin Jesica Picornell fachsimpeln.

—> Café Mallorca, Hagenbruchstraße 3, 33602 Bielefeld

Einen Kommentar schreiben

Unser schöner Weinabend mit Herrn Sagir

Die Gastfreundschaft in Person: Wirt Zeynel Sagir

Die Gastfreundschaft in Person: Wirt Zeynel Sagir

Als guter alter Traditions-Imbiss ist Sagirs kleines Restaurant bekannt. Seit Jahrhunderten am Eingang der City-Passage gelegen, bietet es zahlreiche Tische & Stühle für alle hungrigen Shoppingopfer der Bahnhofstraße. Und wer sich abends im Cinestar der aktuellen Filmkunst hingeben will, tut gut daran, vorher kurz bei Sagir einzukehren. Hochprofessionelles Personal hilft uns sehr freundlich bei der Auswahl, bis wir uns schließlich entscheiden: “Einmal Tagesgericht für jeden!” Heute heißt das Tagesgericht Mousakas und schmeckt ausgezeichnet. Dazu ein lecker Pils und der Abend ist unser Freund. Aber wir beachten auch die Volksweisheit, dass freundliche Vorspeisen des Abends Zier sind. Danach sind wir pappsatt und bitten Wirt Zeynel Sagir an unseren Tisch, um ihm für das Abendmahl zu danken.

Und dann passiert es: Der gute Mann erweist sich nicht nur als erstaunlicher Gesprächspartner, sondern er praktiziert auch vorbildliche Varianten gehobener Gastfreundschaft. Sanft nötigt er uns zum Genuss herrlicher Primitivo-Weine aus der Puglia, so dass wir – beflügelt von dieser fruchtigen Aura – engagiert über türkische Literatur und alevitische Philosophie plaudern. Anschließend wechselt Zeynel Sagir zu vorzüglichen Shiraz-Weinen aus Südafrika und erzählt uns dann seine Familiengeschichte. 1962 kommt sein Vater als Gastarbeiter nach Deutschland, 1969 holt er ihn mit 11 Jahren nach, und heute ist er ein erfolgreicher Gastronom und Bauunternehmer (am Bau des nahegelegenen Cinestar war er auch beteiligt). Zu später Stunde bereichert Zeynel Sagirs Freund Hüssein unsere Runde und wir erfahren, dass beide Männer begeisterte Gedichteschreiber sind. Hernach trägt der freundliche Gastwirt einen kleinen Zwischensnack auf. Als überraschend schmackhaft zum Wein erweisen sich seine türkischen Käsezigarren, so dass wir einen weiteren guten Grund zum Nachschenken haben, aber keinen, an ein Ende unseres schönen Herrenabendes zu denken.

—> Sagirs kleines Restaurant, Bahnhofstraße 28, 33602 Bielefeld

Einen Kommentar schreiben

Weisheiten aus der Welt der Flaneure (3)

Je später eingenommen, desto wirkungsmächtiger: Der Schlürschluck (ostwestfälische Bezeichnung für das letzte Getränk vor dem Heimweg)

Je später eingenommen, desto wirkungsmächtiger: Der Schlürschluck (ostwestfälische Bezeichnung für das letzte Getränk vor dem abendlichen Heimweg)

Einen Kommentar schreiben

Senner Pizzaglück

Bürgen für italienische Küche: Servierer Enzo Petralia und Koch Enzo Varchetta

Bürgen für italienische Küche: Servierer Enzo Petralia und Koch Enzo Varchetta

Heute ist die Senne unser Ziel. Die Anreise erfolgt natürlich per Straßenbahn, denn das entspannt die Seele. An der Endstation Senne steigen wir aus und werden sofort begeistert von freundlichen Einwohner begrüßt. Nur ein paar Schritte neben der Endstation entdecken wir ein niedliches Häuschen, das sich beschaulich an einen Waldessaum drückt: Mimmo Pizza-Haus bei Enzo lesen wir – und sind schon drin.

Für ehrliches Italienambiente sorgt sogleich unser heutiger Tagesgast Sascha, denn er gibt sich ganz dem seriösen Lambrusco-Genuss hin. Derweil beratschlagen wir mit Chefkoch Enzo Varchetta, welche Vorspeise wir ordern sollen. Er rät zu hausgemachten Spezialitäten und belohnt uns anschließend mit einem astreinen Vorspeisensortiment. Dann rufen wir den Pizzatag aus. Mit Thunfisch, Ei und frischen Tomaten: Pizza alla Pippo. Mit Schinken und Ananas: Pizza Hawaii. Mit Peperoni, Sardellen, Oliven, Kapern: Pizza alla puttanesca (Tipp: Schlagen Sie mal die Bedeutung des Wortes puttanesca nach). Natürlich testen wir auch den ewigen Klassiker, die Pizza Salami. Und als Spezialität des Hauses gönnen wir uns die Pizza alla Mimmo.

Am Ende sind wir erfreulich satt und loben den Koch für seine gelungenen Pizzakreationen. Einstimmig vergeben wir die Note “schmackhaft und bekömmlich” und versprechen gern wiederzukommen. Doch während sich Enzo Petralia als vorzüglicher Grappaeinschenker erweist, legt uns Koch Enzo Varchetta ans Herz, beim nächsten Besuch von seinen Fleisch- und Fischspezialitäten zu naschen. Immerhin sei er seit 40 Jahren in der Gastronomie tätig, da habe er einige Köstlichkeiten zu bieten. Das hört sich verlockend an. Die Senne wird uns also bald wiedersehen.

—> Mimmo Pizza-Haus bei Enzo, Brackweder Straße 101, 33659 Bielefeld

Einen Kommentar schreiben

Die Bielefelder Flaneure freuen sich über die Hilfe von:


netzperfekt, Internetagentur in Bielefeld


 π