<
 
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)

28 Beiträge mit Schlagwort 'Currywurst'

Netzaktivisten zu Gast in Bielefeld

Abgetaucht ins Bielefelder Nachtleben: Das Bloggertreffen per Foto von Jörg Dieckmann

Abgetaucht ins Bielefelder Nachtleben: Das Bloggertreffen per Foto von Jörg Dieckmann

Das Internet trennt die Menschen? Es fördert die Isolation? Unfug! Das Gegenteil ist der Fall – beweist das Internationale Bloggertreffen (IBT) in Bielefeld. Lange schon stand fest: Am letzten März-Wochenende werden Bloggerinnen und Blogger aus dem deutschsprachigen Raum in Bielefeld zusammenströmen. Mit Stolz & Freude erfüllt uns dabei der Beschluss des Vorbereitungskommitees, die Bielefelder Flaneure mit der freizeitstrategischen Planung des Samstagabends zu beauftragen. Freitagabend und Samstag waren angefüllt mit Gesprächen über Web-Zukunft, Philosophie und Existenzielles (“Wer möchte noch einen Mai Tai haben?”) und wurden gekrönt mit einem Besuch der Sparrenburg. Alsdann fallen die Tagungsteilnehmer entsprechend hungrig zum Abendmal im Kronenstübchen ein. Dabei erhalten wir Besuch von der Weltpresse, vertreten durch die sympathische Cigdem Özdemir. Möglicherweise hat die gute Frau noch nie so viele unterschiedliche Informationen auf einmal erhalten, denn Blogger sind vielseitig: Inwiefern kann ein zweihändiger Klavierauszug der Beethoven-Symphonien mit einer musikalischen Masturbation in Wien in Zusammenhang gebracht werden? Oder: Wie kommt Blindenschrift auf eine Gefängnismauer in Baden-Württemberg? Parallel sorgen Wirt Kosta und seine Familie bestens für uns, so dass die Blogger-Gemeinschaft sehr zufrieden ist. Ein Abschiedsfoto mit den Wirtsleuten versteht sich am Ende von selbst. Und dann folgt ein Streifzug durch die Bielefelder Nacht mit Einkehr in jeder Trinkstube, die sich uns in den Weg stellt. Start bei Taki, gefolgt von Zum Bären und auch die Kleine Kneipe wird heimgesucht. Foursquare hatte seine helle Freude. Unterwegs wird die Staatsmacht bei der Amtsausübung bewundert und ein Spielautomat bezwungen. Also ein aufregender Abend, typisch Bielefeld. Am Ende dieser langen Nacht überreichen wir den auswärtigen Gästen unser Geschenk: das Siegel Flaneur-geprüfter Blogger respektive für die Damen in weiblicher Form. Beschluss: Beim nächsten IBT reisen wir an, egal wo es stattfindet. Wir freuen uns jetzt schon drauf.

Update: Am Tag drauf berichtet die Neue Westfälische über das Bloggertreffen

Einen Kommentar schreiben

Flaneur-Karten zum Stadt-Geburtstag

Die erste kommt jetzt aus der Druckerei: Jeden Geburtstagsmonat neue Flaneur-Karten

Die erste kommt jetzt aus der Druckerei: Jeden Geburtstagsmonat neue Flaneur-Karten

800 Jahre Bielefeld – aus diesem Anlass spendieren wir jeden Monat eine neue attraktive Ansichtskarte. Um Bielefeld endlich weltweit angemessen bekannt zu machen, müssen Sie, verehrte Bielefelder, diese Karten dann nur noch in alle Kontinente verschicken. In Kooperation mit Christian Bode vom versierten Movin Verlag sowie dem international agierenden Grafik-Designer Marcus Langer wird jeden Geburtstagsmonat eine neue Flaneur-Karte in den unzähligen City-Card-Aufstellern zu finden sein.

—> Ab sofort gilt die Parole: Ich will sie alle haben!

Einen Kommentar schreiben

Zu Besuch im Leckerland

Erika Mustermann freut sich sehr auf den schönen Brathahn von Christa Bartsch

Erika Mustermann freut sich sehr auf den schönen Brathahn von Christa Bartsch

Seit ewigen Zeiten ruht eine kleine Traditionsfutterkrippe an der Heeper Straße. Treu und zuverlässig versorgt Die Grill-Stube ihre Nachbarschaft mit Leckereien. Kein Wunder also, dass die Stammgäste voll des Lobes sind über ihre liebe Grillwirtin Christa Bartsch. Fast täglich lassen sich hier Peter und Helmut ein schönes Abendmahl auftischen. Aber auch Thomas Kaiser, Wirt der verflossenen Trinkstube Zum Wilden Mann, geht es hier sichtlich gut. Mit Sympathie notieren wir, dass in der Grill-Stube einer der letzten Sparvereine aktiv ist und beobachten den Vorstand bei der wöchentlichen Zählung der Taler.

Aber nun wird uns aufgetischt. Currywurst spezial mit Pommes und Salbe sehen sexy aus und schmecken auch so. Gut im Volumen und bestens in der Würze ist außerdem das Zigeunerschnitzel. Köstlich sind obendrein die Tagesgerichte – natürlich hausgemacht von Christa Bartsch persönlich. Heute heißt das Tagesgericht Kohlrabi mit Bratwurst und Kartoffelpüree. Urteil: Gelungen! Und nun Obacht, verehrte Leser: Wer in der Grill-Stube einkehrt, darf auf keinen Fall den schönen Brathahn mit Brötchen verpassen.

Nach dieser klugen Regel handelt auch Erika Mustermann. Wir beobachten die nette Dame beim Erwerb eines braven Grilltieres, das sie sich als Abendspeise für daheim mitnehmen möchte. Spontan verraten wir ihr unsere Mobiltelefonnummer und bitten sie, uns nach dem Vollzug des Abendmahls eine kleine Bewertung per Kurznachricht zu senden. Und tatsächlich – noch während wir in froher Runde in der Grill-Stube sitzen, sendet uns Erika Mustermann den gewünschten SMS-Kommentar: “Fleisch: zart, Haut: knusprig, wenig Fett und gut gewürzt” sowie als Beweis der erfolgreichen Mahlzeit ein bezauberndes Foto von den Knochenresten ihres Brathahns. Auf ein solch schönes Urteil stoßen wir gern mit Branntwein aus Lemgo an und rufen: “Ein Prosit unserer vorbildlichen Köchin Christa Bartsch!”

—> Die Grill-Stube, Heeper Straße 212, 33607 Bielefeld

Einen Kommentar schreiben

Endlich Weihnachten

Flaneur-Weihnachten

Einen Kommentar schreiben

Mezzomix und Schnitzelglück

Ein Glücksfall für die Apfelstraße: Die Grillbrüder Dennis und Fikri Ak

Ein Glücksfall für die Apfelstraße: Die Grillbrüder Dennis und Fikri Ak

Die berühmte Bielefelder Apfelstraße liegt versonnen im Abendlicht. Die berühmten Bielefelder Flaneure rollen mit ihrer Limousine diese nette Straße entlang und kämpfen mit einem veritablen Abendhunger. Wo kann er besiegt werden? Plötzlich lächelt ein netter Grill am Wegesrand. Au fein, nix wie rein!

Schon der Empfang ist bestens, denn Wirt Dennis Ak verfügt über ein differenziertes Biersortiment. Also trinken wir ihm erstmal den kompletten Efes-Vorrat weg, übrigens im schicken Detmolder-Glas, also ganz im Sinne Lippisch-Türkischer-Freundschaft. Und im weiteren Verlauf des Abends widmen wir uns dem Detmolder Landbier sowie einer naturtrüben bayerischen Weizenflüssigkeit. Doch den Vogel schießt unser lieber Henner ab. Seine Wahl unter dem Motto Mezzomix macht glücklich belohnen wir mit großem Applaus.

Aber nun werden auch schon die Speisen geliefert. Start mit dem großen Klassiker, der guten alten Mantaplatte. Sie wird hier in erfreulichen Dimensionen aufgetischt und schmeckt ausgezeichnet. Die Pommes sind bestens abgewürzt und die Mayo ist angenehm dominant. Als überraschend schmackhaft entpuppt sich alsdann das Schnitzel Hawaii. Versunken in einem soliden Käse-Ananas-Sud gewinnt es sofort unsere Freundschaft. Bei besonders gierigem Hunger raten wir zu Schnitzel Hawaii plus Pommes. Dann wenden wir uns den Pizzen zu. Die Pizza Tutti Gusti gibt mit ihrem Namen vor, für alle Geschmäcker geeignet zu sein. Und tatsächlich, wir können es in diesem Fall eindeutig bestätigen. Kein Wunder, dass wir am Nebentisch beobachten dürfen, dass auch die Apfelstraßen-Jugend die guten Speisen zu schätzen weiß.

Nach unserer prima Speisefolge wird Wirtsbruder Fikri Ak sogleich als sympathischer Ouzo-Beibringer tätig, und im weiteren Verlauf des Abends tritt Wirt Dennis Ak als ebenso sympathischer Ouzo-Nachschenker in Aktion, womit die Gemütlichkeit des Abends erfolgreich abgerundet wird.

—> Grill-Pizzeria by Dennis, Apfelstraße 148, 33611 Bielefeld

Einen Kommentar schreiben

Die Bielefelder Flaneure freuen sich über die Hilfe von:


 π