Blog

08. Mrz 2017

Paulusgrill – Grill mit Geschichte

Nett und fleißig: Wirt Kenan Yildirim

Nett und fleißig: Wirt Kenan Yildirim

Alles renoviert und zeitgemäß eingerichtet, so empfängt uns der Paulusgrill. Doch kaum haben wir uns niedergelassen, beginnen die Wände zu sprechen – sie erzählen von sechs Jahrzehnten Gastrogeschichte. Im Schatten des Amerikahauses lassen wir uns lecker Pizza Sucuk bzw. prima Falafel-Teller zuführen und hören dabei zuerst die Geschichte von Wirt Kenan Yildirim. Seit Oktober 2012 ist er hier und hat jeden Tag geöffnet. Sein Hauptgeschäft findet tagsüber statt. Besonders am Donnerstag zieht sich „tagsüber“ lang hin, wenn die benachbarte Kfz-Zulassung bis 18 Uhr geöffnet hat. Abends suchen ihn ebenso höfliche wie treue Stammkunden auf, die ihn und seine Speisen loben. Kenan Yildirim hat 1991 in der Münzstraße die ersten Gastroerfahrungen gesammelt und äußert sich zufrieden über seinen aktuellen Standort. Der fleißige Mann hat noch seine Vorgänger kennengelernt, die Wirtsleute Christos und Frideriki Tseka. Vierzig Jahre standen sie am Tresen ihrer Gaststube „Zur Sonne“. Gemütliche Kartenspieler belegten damals die Tische und pflegten einen freundschaftlichen Umgangston mit den Wirtsleuten. Auch an der Theke gings ruhig und gemütlich zu, eine Atmosphäre, die durch das über Jahrzehnte unveränderte Interieur sanft akzentuiert wurde. Mit der „Sonne“ räumlich und mental eng verbändelt war damals der Dionysos-Grill (anfangs: Mykonos-Grill), wo Anna Pagani sieben Tage die Woche zwischen Salatbar und Gyrosklotz ihren Dienst versah.

Das Geburtsdatum der „Sonne“ ist der 19. Januar 1960. An diesem Tag öffnete Herta Johannsmann erstmals ihre Gaststube im nagelneu errichteten Haus. Unten eine moderne Gaststätte, oben 33 Wohnungen in sechs Etagen. Mit ihren Kindern wohnte Herta Johannsmann direkt über der Gaststube. Zu den Gästen zählten viele Besucher des Wochenmarktes auf dem Neumarkt, wo Dienstag, Donnerstag und Samstag die halbe Stadt zum Einkaufen erschien. Auch als sich Herta Johannsmann 1975 in den Ruhestand verabschiedete und die „Sonne“ erstmals verpachtete, blieb sie im Haus wohnen. 1986 verstarb sie.

—> Paulusgrill, Paulusstraße 2, 33602 Bielefeld

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.