<
 
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)

Oktoberfest – Mitten in Bielefeld???

Unser Lotse Frank Brinkdöpke mit Musikanten der Oktoberfestkapelle Otto Schwarzfischer

Unser Lotse Frank Brinkdöpke mit Musikanten der Oktoberfestkapelle Otto Schwarzfischer

Der Stahlbaron bestellt uns in die Seidensticker-Halle. Hier finde ein Oktoberfest statt, sagt er. Und als er das sagt, leuchten seine Augen vor Glück. Doch wir äußern Zweifel: Oktoberfest in OWL? Geht das überhaupt? Skeptisch machen wir uns auf den Weg, gleichwohl sind wir halbwegs artgerecht gekleidet, mit weißblauen Hemden und Filzhüten. So könnte die Einreise in den Freistaat gelingen. Gegen 19 Uhr betreten wir die ausverkaufte Halle, das Stimmungsbarometer pendelt sich gerade auf “zünftig” ein und wir nehmen Platz am Tisch von Frank Brinkdöpke, den bekannten Oktoberfest-Veteran aus Sennestadt. Der gute Mann ist ganzjährig bayerisch gekleidet und lässt kein Oktoberfest aus. Also soll er uns heute zeigen, wie Oktoberfest geht. Lotse voran!

Die Getränke werden in zwei Größen gereicht und wir wundern uns im Laufe des Abends, wie viel davon in einen durchschnittlichen Flaneur reinpasst. Die Speisen, moniert Frank Brinkdöpke sanft, seien letztes Jahr mundiger gewesen, und unser lieber Henner sekundiert mit dem Gourmetbegriff “Autobahnraststätte”, doch das hören wir nicht mehr, denn just legt die Kapelle wieder so richtig los. Sofort springt Frank Brinkdöpke auf, schnappt sich eine fesche Partnerin und schwingt gekonnt das Tanzbein. Freudig winkt ihm unser Stahlbaron zu, und die Tanzjury vergibt beste Noten. Aber auch die anderen um uns herum bleiben nicht sitzen. Die Musik reißt alle mit. Hochachtung zollen wir der Oktoberfestkapelle Otto Schwarzfischer, denn sie beherrscht diverse musikalischen Spielarten: Von Udo Jürgens über Frank Sinatra bis zu ACDC. (Einen Skandal im Sperrbezirk haben wir bei YouTube für Sie hinterlegt) In einer Spielpause berichtet uns der sympathische Schlagzeuger Walter Noll von 17 Tagen Münchener Oktoberfest mit je 10 Stunden Bühnenpräsenz im Schottenhamel-Zelt, wo stets das erste Anzapfen durch den Oberbürgermeister stattfindet.

Aber nun zieht es unseren Lotsen Frank Brinkdöpke weiter. Quer durch die Halle geht seine Tour. Hier begrüßt er ein fesches Waibsbuid und dort sagt er Starfotograf Willibald Bernert ein frohes Prosit. Auch zeigt er uns den fröhlichen Kuddel und viele andere agile Menschen sowie die alpine Fotowand von Lothar Schröder. Außerdem treffen wir hohe Würdenträger wie den Oktoberfestkönig Willi Isak mit Krone und in royaler Stimmung. Das alles überzeugt uns schließlich: Oktoberfest geht auch in OWL! Aber wir beschließen unseren Abend nicht, ohne die zahlreichen fleißigen Arbeitsleute zu loben. Ob Zapfer oder Serviererin oder Abräumer – alle sind uns bis zum Schluss als freudlich und behände aufgefallen.

—> Seidensticker-Halle, Werner-Bock-Straße 35, 33602 Bielefeld

Eine Anmerkung für "Oktoberfest – Mitten in Bielefeld???"

  1. Die Altherrenriege 31. Okt 2011 19:32 Antworten

    Das ist doch HALLOWEEN in all seiner Gruseligkeit!

    Ja pfui Deibi erstmal.

Hinterlass eine Anmerkung

Die Bielefelder Flaneure freuen sich über die Hilfe von:


netzperfekt, Internetagentur in Bielefeld


 π