Blog

23. Feb 2017

Abschied nach fast 40 Jahren

Die gute Seele der Gartenklause: Maria Sladek (Mitte) mit ihren Kindern Anke und Frank

Die gute Seele der Gartenklause: Maria Sladek (Mitte) mit ihren Kindern Anke und Frank

Eine Ära geht zu Ende. Am 25. Februar 2017 wird Maria Sladek ihre fabelhafte Gartenklause für immer schließen – nach fast vier Jahrzehnten. Ihr Refugium liegt gut behütet in der schmucken Kleingartenanlage Klarhorst, also zwischen Johanneswerkstraße und Meierfeld, doch die Gäste strömen aus allen Himmelsrichtungen herbei. Wie Klaus Kroll, Sabine und Norbert Wischmeyer, sie kommen aus Elverdissen und loben die köstlichen Schnitzelvariationen, die sie seit nunmehr 20 Jahren hier genießen. Norbert Wischmeyer berichtet schmunzelnd von seinem unvergessenen ersten Besuch in der Gartenklause, als er Pommes zum Schnitzel odern wollte. Doch Maria Sladek habe die schnöden Pommes verweigert. „Hier gibt es nur Bratkartoffeln“, habe sie stolz erklärt. „Und die Bratkartoffeln schmecken sehr gut!“ erklärt Norbert Wischmeyer mit Genießergesicht. Aber natürlich kommen auch Gäste aus der Kleingartenanlage, wie seit Jahrzehnten schon Renate und Gerhard Obenhaus, Kleingärtner in dritter Generation. Sie betonen, dass sie sich bei Maria Sladek immer wohlgefühlt haben. Zu den steintreuen Stammgästen zählen außerdem die ebenso fröhlichen wie netten Damen, die hier einmal pro Woche auf ein schönes Gläschen Ramazzotti einkehren. Was soll nun aus den hochsympathischen Frauen werden? Ebenso ergeht es der lustigen Truppe an der Theke. Ganz zu schweigen von den vielen Rentnern, die morgens schon ein schönes Frühstück von Maria Sladek aufgetischt bekommen haben.

Als Krönung beglückt uns Maria Sladek mit dem Angebot, dass wir uns ein Erinnerungsstück aus ihrer Gaststube für das Flaneur-Archiv aussuchen dürfen. Dankbar wählen wir das Jugendschutzgesetz von 1957, das von Beginn an in der Gartenklause an der Wand gehangen hat. Ein historisches Dokument, das wir nun hüten werden. Als wir die Gartenklause verlassen, verharren wir einen Moment draußen vor der Tür und schauen still hinaus in die Bielefelder Nacht. Und dann wissen wir: Mit Maria Sladeks Abschied wird Bielefeld ein wenig ärmer sein.

—> Gartenklause in der Kleingartenanlage Klarhorst, Johanneswerkstraße 69a, 33611 Bielefeld

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.