<
 
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)

Richtig schön satt wird man nur bei Lotti (inzwischen Geschichte)

Lieselotte_Woermann
Füttert seit elf Jahren die ganze Bleichstraße zuverlässig mit Pommes: Lieselotte Wörmann

Es ist Abend geworden und in uns keimt Hunger. Präzise: Currywursthunger (inklusive Pommessehnsucht natürlich). Kennen Sie diesen prekären Zustand? Der Magen ist wie leer geschabt (den ganzen Tag Hektik und nix gegessen), und jetzt quengeln die Geschmacksknospen. Aber die wollen garantiert keinen kleinen Salat (Bio) und kein stilles Mineralwasser (aus Italien), sie wollen (O-Ton:) “was Richtiges auf die Gabel” und dazu “einen Eimer Pils” – und zwar sofort!

Wer die Bedürfnisse seiner Geschmacksknospen missachtet, ist seelisch schlimm verschorft. Solche Leute fristen ein Leben als Schnäppchenjäger oder benutzen auf einer dreispurigen Autobahn wie ferngesteuert ausschließlich die Mittelspur (mit 121 km/h). Wir hingegen sind anders, denn wir sind Männer, in denen enorm viel Leben pulsiert. Currywursthunger, das ist die dialektische Einheit von schlimm & wunderbar. Seine Auflösung kommt einem prähistorischen Begattungsakt gleich: lefzenbleckende Vorfreude und wollüstiger Vollzug kulminieren in einem süßen Zufriedenheitskoma. Dazu muss natürlich ausreichend Pils gereicht werden, und wer mag, inhaliert eine Abschlusszigarette. Am Ende rülpst man sanft in die Vorderpfote und einer meldet leis’: “Mir ist schlecht.” Niedertourig startet der Verdauungsprozess, und die Welt sieht für einen mittelgroßen Moment richtig schön aus.

Dies große Glück verdanken wir stillen Heldinnen wie Lieselotte Wörmann. Lotti, wie die fleißige Frau von Stammgästen liebevoll genannt wird, rackert seit 40 Jahren in der Bielefelder Gastronomie, und seit 11 Jahren gehört ihr “Lotti’s Grillimbiss” in der mittleren Bleichstraße. Mit Charme und Witz gibt die weise Dame dem hungrigen Gast, was er braucht. Die Speisekarte ist auf Grillschmäuse der 80er Jahre fokussiert und kennzeichnet den Grill dadurch als eine der letzten Traditionsstuben. Aber nun heißt es Abschied nehmen, denn Lotti Wörmanns Bus fährt um 21 Uhr. Und den Feierabend gönnen wir ihr mit dankbarem Herzen.

—> Lotti’s Grillimbiss, Bleichstraße 48a, 33607 Bielefeld

8 Anmerkungen für "Richtig schön satt wird man nur bei Lotti (inzwischen Geschichte)"

  1. rosmarin 05. Nov 2009 18:34 Antworten

    der schönste beitrag zum männertach :-) ))))

  2. Die Altherrenriege (Gast) 06. Nov 2009 01:27 Antworten

    2 mal sind wir nun schon an der besagten bzw. begoogelmapten Adresse (Bleichstraße stadtauswärts linke Seite, kurz nach Abzweig Hakenort) mit suchendem Blick vorbeigerauscht, aber außer einem Kiosk ist da nichts zu sehen. Keine Grillstube … spinnt Google oder halluzinieren die Flaneure?

  3. Heinz (Gast) 06. Nov 2009 02:06 Antworten

    herrlicher text

  4. Bielefelder Flaneure 06. Nov 2009 22:16 Antworten

    Liebe Leute, danke für den schönen Applaus, und der Altherrenriege den Hinweis: Just schräg gegenüber dem Kiosk, da wohnt Lotti. Grüßt sie bitte von uns!

  5. Die Altherrenriege (Gast) 07. Nov 2009 02:24 Antworten

    REPLY:
    der Laden, der sich als Fleischereifachgeschäft tarnt?

  6. Bielefelder Flaneure 07. Nov 2009 10:46 Antworten

    REPLY:
    Ähh, möglich …, wir sind nach Einbruch der Dunkelheit dort gewesen und hatten nur einen Gedanken: Currywursthunger! Tatortbeschreibungen sind uns daher nicht so differenziert möglich.

  7. Jan Kaltmann 29. Dez 2010 21:00 Antworten

    Lotti’s Grillimbiss ist direkt an der Bushaltestelle Hakenort stadtauswärts (ggü ist der Kiosk, die Fleischerei mit dem Imbiss eine Ecke weiter stadteinwärts).

    Lotti war jahrzehntelang Inhaberin der Gaststätte “Tino’s Glöckchen” und übernahm nach dem Ende des Restaurants in hohem Alter diesen Imbiss.

    Unter dem Motto “Quantität statt Qualität” versorgt Lotti ihre treuen Stammgäste. Die Konkurrenz ist groß: Ein paar hundert Meter weiter findet man den stadtbekannten Olympus Grill (Ecke Stadtholz).

    Spezialität des Hauses: Schnitzel, Pommes und freitags Fisch. Alles (außer Bratwürstchen) aus der Friteuse.

  8. Iris 14. Apr 2012 20:27 Antworten

    All mein Respekt gehört ‘Lotti’ Wörmann!
    Wie schon oben von anderen Fans beschrieben: die Frau ist eine Heldin!
    Ich weiß um Ihr privates Schicksal, und jeder sollte sie um ihre Kraft beneiden!!
    Für jeden hat sie ein herzliches Willkommen, ist Erzählerin und Zuhörerin, und sie ist einfach liebenswert.
    Das Hähnchenschnitzel ist voll lecker!! – und der Kartoffelsalat toppt alles!!
    Gehe immer wieder gerne hin, und ich fürchte den Tag, an dem das Schild nicht mehr an der Tür hängt…
    Liebe Grüße an Sie, Frau Wörmann, auch wenn Sie dies nie lesen werden.
    Iris

Hinterlass eine Anmerkung

Die Bielefelder Flaneure freuen sich über die Hilfe von:


 π