Blog

01. Apr 2016

Bielefelder als Erster im Weltraum

Fatal: Fritz Potera ist im Weltraum eingeschlafen

Fatal: Fritz Potera ist im Weltraum eingeschlafen

Alle Welt ehrt Juri Gagarin als Weltraumpionier, weil er am 12. April 1961 mit seinem Raumschiff Wostok 1 die Erde umrundet hat. Doch niemand spricht von Fritz Potera, dem Bielefelder Pionier der Weltraumfahrt. Während eines engagierten Kornbrandabends mit seinem Schwager Otto Bautz wurde die Idee geboren, dass er als erster Bielefelder in den Weltraum aufsteigen könnte – und er hat es vollbracht! Das legen jedenfalls Dokumente aus dem Jahre 1961 nahe. Aber sie offenbaren auch Fritz Poteras großes Manko: Im Weltraum angekommen, schlief er seinen Rausch aus, den er sich bei den Abschiedsfeierlichkeiten eingehandelt hatte. Folge: Er konnte sich nach der Rückkehr an nichts mehr erinnern, war also für die Weltpresse uninteressant, wenn nicht sogar unglaubwürdig.

Nur die Mitgliederzeitschrift der „UFO-Freunde OWL“ bewies Mut und brachte im Juni 1961 ein Interview mit Fritz Potera und Otto Bautz. Hier offenbaren die beiden Pioniere, wie sie die Rakete an drei langen Wochenenden in Stieghorst erbaut hatten. Gestartet sei Fritz Potera nahe der Alm, dort habe sein Arbeitskollege Heinz Borka einen Schrebergarten als Startbasis zur Verfügung gestellt. Und zwar in der Nacht zum 1. April 1961 – somit 11 Tage vor Gagarins Start. Weil die Rakete so verdammt eng gewesen sei, habe sie Fritz Potera schon bald nach seiner Ankunft im Weltraum verlassen und sich im unendlichen Raum ein wenig vom Reisestress ausgeruht. Als Nachweis druckte die Mitgliederzeitschrift Bilder ab, die Otto Bautz präzise nach Fritz Poteras Berichten gefertigt hatte. Die Rakete im Ruhezustand, direkt über Bielefeld schwebend, sei besonders gut getroffen, betonte Fritz Potera mit feierlicher Mine und spendierte den UFO-Freunden eine weitere Runde Doppelwacholder. Der Jahrestag dieser grandiosen Pioniertat sollte Bielefeld Anlass sein, sich seiner großen Söhne zu erinnern. Eine Benennung des Bielefelder Flugplatzes in Potera-Bautz-Flugplatz wäre angemessen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.