<
 
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)

Griechische Sättigung mit Zufriedenheitseffekt (inzwischen Geschichte)

Vasiliki Tsapalou und Lambros Polychronis

Haben alles frisch angestrichen: Vasiliki Tsapalou und Lambros Polychronis

Die liebe kleine Futterkrippe erstrahlt in akuratem griechischem Hellblau. Freundlich empfangen uns die Wirtsleute, und wir wählen aus der hübschen Vorspeisenauswahl einen artigen kleinen Salat und ein angenehm cremiges Tsaziki, dazu gibt’s frisch gebackenes Brot (Obacht, heiß!). Wir sind beim Griechen, also lassen wir pflichtgemäß einen Gyrosteller kommen (allerdings auf unseren Wunsch hin heute ohne Krautsalat).

Jeden Tag, so lesen wir in der Speisekarte, führt der Grill Hellas eine andere Tagesspezialität. Heute ist Pastizio dran, das wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Ein Riesenklotz wird uns geliefert, der auch durch längeres Bestaunen nicht kleiner wird. Ein stolzer Sattmacher. Wer nur einen mittelschweren Abendhunger spürt, kann auf den griechischen Bauernsalat zurückgreifen. Der ist ordentlich zusammengestellt und enthält sogar Oliven, die schmecken. Aus dem Pizzasortiment wählen wir die Nummer 65. Sie heißt Pizza Inferno, ist aber in Wirklichkeit sehr nett. Ein wohlmeinender Belag mit Sardellen, Zwiebeln und Paprika ruht auf einem fundierten Teigsockel, der ganz unten eine superdünne Knusperschicht hat. Sowas hat man gern im Anbiss. Ansonsten stellen wir fest: Diese Pizza macht nicht nur sehr satt, sie sieht auch sehr schön aus.

Wer im Grill Hellas Durst verspürt, muss sich nicht sorgen, es gibt ausreichende Vorräte. Außerdem kann es passieren, dass die nette Vasiliki Tsapalou unaufgefordert Ouzo serviert – eine schöne Geste. Freitag gibt’s hier übrigens Fisch. Dorade, Zander oder – wer’s mag – Lachs wird in interessanten Variationen angeboten. Ja, doch, freitags müssen wir unbedingt mal wiederkommen. Nach 22 Uhr, so will uns scheinen, sollte man die Wirtsleute in Ruhe lassen. Sie hatten einen langen Tag. Wer aber um diese Zeit erst so richtig nachtaktiv wird, muss nicht verzweifeln, gleich gegenüber findet sich eine Flaneur-geprüfte Trinkstube: die Teutonen-Schänke. Hier kann man auch noch nach Mitternacht nette Gäste treffen. Prösterchen!

—> Grill Hellas, Teutoburger Straße 32, 33604 Bielefeld

Eine Anmerkung für "Griechische Sättigung mit Zufriedenheitseffekt (inzwischen Geschichte)"

  1. kath 21. Jan 2011 19:52 Antworten

    Inzwischen geschlossen, Hat “nur” 5 Monate gedauert. Respekt.

Hinterlass eine Anmerkung

Die Bielefelder Flaneure freuen sich über die Hilfe von:


netzperfekt, Internetagentur in Bielefeld


 π