<
 
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)

Gepflegter Biergenuss in der Musikoase mit Tradition

Extra-Bluesbar
Zwei unserer Lieblings-Restaurationskräfte: Kathi und Johanna zapfen jedes Pils mit Herz

Heute sind wir durstig, heute wünschen wir uns einen grundgemütlichen Abend. Da gibt’s nur eins: Ab ins Extra. Wer Bielefeld kennt, kennt das Extra. Es ist eine der seltenen gastronomischen Institutionen, die den Moden verflossener Dekaden nonchalant widerstanden haben. Jahrelang reifte es unter der Regentschaft von Kneipenkönig Hussy zur Extraklasse heran. Heute wird es von einem Kollegium geführt, dem ein Förderverein zur Seite steht, der sich “der Pflege des kulturellen Brauchtums des geselligen Miteinanders” (Vereinssatzung) verschrieben hat. Und zwar – wie wir bezeugen können – mit Erfolg.

Ein angenehmes Assortiment von Bluesmusik und verwandten Klangschätzen erfüllt die Gaststube. Wir wählen einen der Stehtische (umgeben von standsicheren Barhockern), um ihn in aller Gemütlichkeit selbstbestimmt zu dekorieren. Unser Lieblingsgast Henner vollzieht sogleich am hauseigenen Flipper (Herr der Ringe) einen sackundigen und ausdauernden Härtetest. Mit Interesse entnehmen wir einer Plakatankündiung, dass hier immer wieder die fabelhafte Musikkapelle Cowboys on Dope gastiert – ein Pflichttermin für alle, die hören können. Wie eine Mutter Theresa der Durstigen bringt uns die freundliche Johanna eine weitere Portion Frischpils. Auf 15 Berufsjahre als Kellnerin könne sie inzwischen zurückblicken, verrät sie uns, aber die Jahre im Extra seien ihr mit Abstand die liebsten, und wir verstehen sie sehr gut. Zum Abschied schenken wir dem Extra in tiefer Dankbarkeit unser Graffiti-Logo. Wenn Sie beim nächsten Mal da sind, können Sie’s gar nicht übersehen: Wenn man reinkommt, gleich links zwischen den Fenstern. Ansonsten sehen wir uns natürlich am 20. des Monats, wenn die Cowboys on Dope aufspielen!

—> Extra-Blues-Bar, Siekerstraße 20, 33602 Bielefeld

2 Anmerkungen für "Gepflegter Biergenuss in der Musikoase mit Tradition"

  1. Die Altherrenriege (Gast) 08. Feb 2010 20:56 Antworten

    Die Flaneure im extra,

    das wurde ja langsam auch Zeit!

    1. Bielefelder Flaneure 11. Feb 2010 22:52 Antworten

      Stimmt.

Hinterlass eine Anmerkung

Die Bielefelder Flaneure freuen sich über die Hilfe von:


netzperfekt, Internetagentur in Bielefeld


 π