Blog

20. Mai 2012

1a Küchenparty mit prima Budenzauber

Die Spargelfarbe passend zu unserem Logo: Gastgeberin Sabine Pohl mit Ulrich Mundhenke und Jürgen Emas freuen sich auf den Kalbsrücken mit Spargel und Sättigungsbeilage

Die Spargelfarbe passend zu unserem Logo: Gastgeberin Sabine Pohl mit Ulrich Mundhenke und Jürgen Emas freuen sich auf den Kalbsrücken mit Spargel und Sättigungsbeilage

Der beste Teil einer gelungenen Party findet bekanntlich immer in der Küche statt. Daher sind wir besonders erwartungsfroh, als wir eine liebe Einladung zum 40. Geburtstag des Küchenstudios Erich Pohl erhalten. 100% Küche – da kann nix schiefgehen! Für astreine Mucke sorgt der Bielefelder Premium-DJ Marcus Langer, und vor unseren Augen bereitet Kochkünstler Andreas Pöschel mit Assistent Tillmann Polzin wieselflink das Futter.

Als Starter wird uns wonniger Sennespargel mit seelenzartem Lachs gereicht, was uns sofort zu guten Freunden des Kochs werden lässt. Alsdann widerfährt uns ein feines Intermezzo in Form eines Spargelsüppchens mit Olivencrostini, so dass unsere gute Laune auf hohem Niveau verharrt. Aber es kommt noch dicker. Die Steinpilzravioli mit Trüffelsplittern lassen unseren lieben Henner strahlen. Und der Kalbsrücken gibt uns vollends den Rest: Eine Göttergabe! Sofort ordern wir beim DJ einen extra großen Tusch für den Maître de Cuisine und lassen uns anschließend eine zweite Portion vom Kälbchen auftellern. Interessiert beobachten wir später, wie Wilhelm Seffner und Sabine Schillinger mit Sabine Pohl den Beweis antreten: Guter Nachtisch macht glücklich.

Und dann beginnt ein prima Budenzauber. Andreas Pöschel greift zur Alchemie, neudeutsch: Molekularküche. Markus Pohl wird dabei ganz schön heiß zumute, denn der Küchenmeister hantiert mit minus 196 Grad kaltem Stickstoff. Wir hingegen danken still dem Küchenstudio Pohl für die prächtige Geburtstagsfeier und haben, bis der neue Tag anbricht, nur noch Augen für die Bielefelder Alchemie.

—> Küchenstudio Erich Pohl, Oberntorwall 16-18, 33602 Bielefeld

2 Comments

  1. Die Altherrenriege

    Premiumküchenstudio statt Proletpommesschmieden … Flaneure going schickioswestfälischmicki? …

    1. Bielefelder Flaneure

      Zur Erinnerung: Vor mehr als vier Jahren waren wir dort schon einmal eingeladen. Von aktuellem going to irgendwas kann also keine Rede sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.