Blog

14. Jun 2012

EM 2012: Senstionelle empirische Studie (inzwischen Geschichte)

So hat Lea der deutschen Nationalmannschaft zum Sieg verholfen

So hat Lea der deutschen Nationalmannschaft zum Sieg verholfen

Wenn wir ein Spiel der Fußball-Europameisterschaft im TV anschauen, hat dann das Ambiente, innerhalb dessen wir selbst uns befinden, Einfluss auf den Spielverlauf? Eine gewagte These, gewiss. Um ihr auf den Grund zu gehen, haben wir zum Spiel Deutschland-Niederlande einen Tisch im Verve am Klosterplatz bezogen. Immer im Blick die Großbildleinwand, aber auch das Treiben der Gastleute. Und siehe da: Wir stellen eindeutige Korrelationen fest!

Einlauf der deutschen Nationalmannschaft. Sie wirkt angespannt und unkonzentriert. Aber kaum hat uns Carmen die EM-Burger serviert, strotzen die Männer sichtbar vor Kraft. Je mehr wir von den köstlichen Dingern verspeisen, desto mehr Torchancen erhält die deutsche Mannschaft. Und schließlich: Als wir mit Wacholderbrand anstoßen – fällt das erste Tor! Natürlich probieren wir das gleich noch einmal aus, und siehe da: Es fällt wieder ein Tor. Doch als wir mit unterschiedlichen Biersorten anstoßen, kommt es zu einer überraschenden Unschärferelation: Es fällt das holländische Tor. Ab sofort trinken wir unsere Biere nur noch, ohne anzustoßen. Das Ergebnis ist bekannt.

Als wir Wirt Dennis Wehking von unserem Untersuchungsergebnis berichten, zeigt er sich überrascht: „Ich dachte immer, die Aura des Verve wirke nur bei deutsch-englischen und bei deutsch-portugisischen Spielen. Das mit den Holländern war mir neu.“ So freuen wir uns doch immer, wenn wir zur Aufklärung der Menschheit beitragen konnten.

—> Verve, Klosterplatz 13, 33602 Bielefeld

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.