Blog

19. Mrz 2010

Im Eisernen Anton: Roulade, Kirschtorte, Yeni Raki

Eiserner_Anton
Gute Leute am Teuto: Koch Rüdiger Tinnemeier und Wirtsehepaar Zeynal & Hüma Gürbüzer

Wenn Zeynal Gürbüzer sanft in die Welt lächelt, und das passiert häufig, dann bekommt er dieses kleine, verschmitzte und durchaus sympathische Peter-Maffay-Talkshow-Lächeln. Doch im Gegensatz zu dem Ein-Meter-fuffzich-Schlagersänger hat Zeynal Gürbüzer guten Grund zum Lächeln – denn er hat Großes erschaffen. Sieben lange Jahre war das weltberühmte Waldrestaurant Eiserner Anton verwaist. Doch dann kam Zeynal Gürbüzer und hat es zwei mühselige Jahre lang renoviert. Am 11. September (noch heute reden alle vom 11. September!) letzten Jahres war es endlich soweit. Seit diesem Tag verwöhnen er, seine nette Frau Hüma Gürbüzer sowie der Qualitätskoch Rüdiger Tinnemeier die Gäste hoch oben auf dem Kamm des Teutoburger Waldes.

Und unser heutiges Verwöhnprogramm geht so:
Ein leckeres Käsesüppchen mit vorteilhaftem Lauch und angenehmen Hackfleischbrocken wärmt erfolgreich unsere Seelen. Alsdann schickt uns Rüdiger Tinnemeier aus der Küche gelungene Schweinemedaillons mit würzigen Bratkartoffeln sowie ein Zwillingsschnitzel mit gaumenfreundlichen Pommes. Und als Kracher des Tages empfangen wir unter tumultartigem Applaus eine prächtige Rindsroulade mit herzhaftem Rotkohl und dampfenden Klößen sowie noch eine Rindsroulade mit herzhaftem Rotkohl und dampfenden Klößen plus eine dritte Rindsroulade mit herzhaftem Rotkohl und dampfenden Klößen. Auweia, heute haben wir es wieder gut getroffen!

Weil wir so brav aufgegessen haben, erhalten wir als Anerkennung einen steinkalten Yeni Raki von Rüdiger Tinnemeier, dem Koch persönlich. Die Gelegenheit nutzen wir natürlich und lassen uns von ihm aus seinem langen Kochleben berichten und wie er den beruflichen Weg von Bremen nach Bielefeld gefunden hat. Gegen Mitternacht wird’s dann fatal: Rüdiger Tinnemeier schildert seine Backkünste und serviert uns schließlich ebenso freundlich wie unaufgefordert Schwarzwälder Kirschtorte am Tresen. Bergwanderer, die hier sonntags nachmittags mit Kaffeedurst und Kuchenhunger einfallen, sind also hier auch bestens aufgehoben. Wir können es bezeugen.

Am Ende schenken wir selbstverständlich dem Eisernen Anton unser Flaneur-Graffito. Klarer Fall, dabei legt der Chef selbst Hand an, so dass unser Logo nun formvollendet neben der Eingangstür prangt. Und so klingt zu besonders später Stunde ein trefflicher Abend ganz besonders wohlig aus. Wenn endlich der Frühling ausbricht, dann kommen wir wieder, denn dann wird der üppige Biergarten geöffnet. Wer wollte sich das entgehen lassen!

—> Eiserner Anton, Osningstraße 281, 33605 Bielefeld

4 Comments

  1. Jürgen Becker

    Danke für ihren Rat, wir waren am Sonntag im Restaurant Eiserner Anton und es war alles prima. Nach der renovierung ist das Restaurant sehr schön und gemütlich geworden. Das Essen hat uns sehr gefallen, und ich muss zugeben, der als nachtisch gegessene kuchen war schmackhaft. Nach dem essen waren wir im Biergarten. Die Bedienung ist freundlich, wir werden immer wieder dort hinfahren und uns gewöhnen lassen. Ich würde auch jedem empfehlen, dorthin zu gehen und diese wunderschöne natur zu geniessen. Danke nochmals !

  2. Sebastian tiehl

    Ich war am vatertag da und ich muss sagen ich hatte echt ziemlich viel spaß!!! das essen war gut die leute sind nett und lustig und mein bier war immer schön kühl und rand voll 🙂 und da vatertag war hatten meine freunde und ich die idee mit unseren motorädern zum eisernen anton zu fahren und dort zu feiern hatte von meinen verwanten gehört das die strecke zum eisernen anton schön zu fahren ist und der biergarten ein pracht währe 🙂 allso ich kann nur sagen alles spitze!!!

  3. Bernd Hüsgen

    Ein schönes Familienhotel, nette Atmosphäre, das Personal ist sehr zuvorkommend und freundlich, ein gutes Frühstück vorfinden. All das trug zu einem angenehmen Aufenthalt bei, geräumiges Zimmer und das Essen war gut und reichlich.

  4. Martin Brenner

    Das Hotel&Restaurant Eiserner Anton ist nach der Renovierung sehr schön geworden. Das Essen war sehr schmackhaft und der als Nachtisch gegessene kuchen hat uns gefallen. Das Personal ist sehr zuvorkommend und freundlich. Die wunderschöne Natur ist auch zu genießen, also gehe gerne wieder.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.