Blog

22. Mai 2017

Bielefelds dienstältester Eismann (inzwischen Geschichte)

Familienbetrieb: Sebastiano und Ennio Betto im Eiscafé Venezia

Familienbetrieb: Sebastiano und Ennio Betto im Eiscafé Venezia

Bielefelds Eiscafés sind Stätten des Glücks. Heute begeben wir uns zu Eiswirt Ennio Betto in der August-Bebel-Straße. Ob Schoko- und Erbeereis mit Sahne oder Malagaeis mit Sahne – wir sind entzückt. Auch der Rocher-Becher und der Malagabecher beglücken uns sehr. Freundlich erklärt uns Ennio Betto sein umfangreiches Angebot und betont, dass von seinen 40 Eissorten stets mindestens 20 Geschmacksrichtungen vorrätig sind. Mit Interesse bewundern wir auch die typischen kleinen Eisdielen-Servietten. Zum Abschluss gönnen wir uns einen schönen Espresso und danken den Göttern für die wohltuende Eispause unter hochgewachsenen alten Ahornbäumen.

Das Venezia ist ein Familienbetrieb, der von seinen treuen Stammgästen lebt. Juniorwirt Sebastiano Betto ist in Bielefeld geboren, verbringt aber einen großen Teil des Jahres in Italien. Doch beim freundlichen Servicedienst steht er sichtbar in der Tradition des Vaters. Schon 1969 wurde Ennio Betto in die Geheimnisse der Eisherstellung eingeweiht, und zwar in seinem Heimatstädtchen nahe Venedig. Als junger Kerl kam er nach Bielefeld und wollte eigentlich nur ein paar Monate bleiben. Denn 1974 hatte seine Schwester begonnen, in einem Eiscafé in der Bahnhofstraße zu arbeiten. Dabei wollte er sie unterstützen. Doch schon 1975 eröffneten die beiden gemeinsam das Eiscafé Venezia – und genau hier ist er bis heute aktiv. Daher gratulieren wir Ennio Betto mit großer Hochachtung zum verdienten Ehrentitel „Bielefelds dienstältester Eismann“.

—> Eiscafé Venezia, August-Bebel-Straße 155, 33602 Bielefeld

2 Comments

  1. Luigi

    Grande Ennio! Un vero pioniere. E una grande persona.

  2. Maria

    Schade, dass durch den Neubau der Stadtbahnhaltestelle von Mobiel das Ordnungsamt Herrn Betto nach 44 Jahren ndie Aussengastronomie verboten hat u. das tolle Eiscafe nicht mehr aufmachen darf. Sein Sohn kann die Eisthiele nun nicht mehr übernehmen.
    War vor Ort dort, der Gehweg ist garnicht so schmal, da hätten Tische und Stühle hingepasst!. Es war die beste Eisdiele in Bielefeld. Schade, dass die Stadt Bielefeld so Ortsteile zum Negativen verändert u. Familiengeschfte schliessen müssen!
    Der Flair hier ist verloren, aber dem Bürgermeister u. der Stadt ist das egal!
    44 Jahre und dann macht das Nein des Ordnungsamt zu der Aussengastronomie alles kaputt.
    Es war immer so toll, dort zu sitzen u. sich von der netten Bedienung das leckere Eis bringen zu lassen.Es war das beste Eis u. die besten Eisbecher der Stadt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.