<
 
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)
(Bild)

Lateinamerika – Mitten in Bielefeld

Haben uns sehr verwöhnt: Manuela De Sousa Schmidt und Wirt Johnny Steeg-Rivas

Haben uns sehr verwöhnt: Manuela De Sousa Schmidt und Wirt Johnny Steeg-Rivas

Wer gern Lateiamerikanisch speisen möchte, aber den weiten Weg um die halbe Erdkugel scheut, der macht’s sich einfach und geht ins Café Tropical. Dadurch spart man nicht nur das Einchecken am Flughafen, sondern es gibt auch keine Sprachschwierigkeiten bei der Speisekarte – im Tropical ist aaalles gaaanz einfach: Tisch auswählen, Bierchen ordern und dann langsam das Futter kommen lassen. Wir starten mit lecker Oliven und guter Würzsalbe, die von bravem Knusperbrot sekundiert werden. Frisch und saftig treten alsdann die Tortillas mit Glücksgarantie auf. Ebenfalls auf freundliche Weise überraschen die Thunfischtaschen den Gaumen. Außerdem bestätigt sich im Café Tropical die Weisheit von Professor Binsen, dass gut gemachte Datteln im Speckmantel stets ein Genuss sind. Ein ganz großes Hallo bewirkt auch der schmackhafte Mischteller, und die Huhnspieße erweisen sich im Anbiss als nicht unfeurig. Aber auch das Huhnfleisch mit Salbenauflage und Knusperbeigabe imponiert gekonnt. Schließlich runden liebe Würzfischchen unseren Ausflug nach Lateinamerika gekonnt ab.

Aber natürlich verweilen wir noch in dem fernen Kontinent, denn wir lassen uns von unserer bezaubernden Serviererin Manuela De Sousa Schmidt berichten, dass sie deutsch-brasilianische Wurzel hat. Und der gastfreundliche Wirt Johnny Steeg-Rivas kann mit einer familiären Mischung aus Honduras und Hessen aufwarten. Wohingegen der sympathische Koch Marco Arias Botschafter seines Heimatlandes Peru ist. Kennen Sie eine Bielefelder Gaststube, die so viel Lateinamerika im Angebot hat? Wir nicht.

“Mesclat” lautet der Name eines feinen Kräuter-Anis-Likörs (Herkunft: Mallorca), den uns das nette Tropical-Team nach dem Abendmahl fürsorglich offeriert. Er gefällt uns auf Anhieb so gut, dass es sofort zu wiederholtem herzlichen Prosit zwischen Manuela De Sousa Schmidt und unserem Stahlbaron kommt. Als wir zu später Stunde das gastliche Haus verlassen, sehen wir, dass Wirt Johnny Steeg-Rivas unser Prüfsiegel sofort ins Fenster hängt. Gut so: Wichtige Neuigkeiten sollte man stets sofort bekannt geben. Auch in Lateinamerika.

—> Café Tropical, Webereistraße 5, 33602 Bielefeld

2 Anmerkungen für "Lateinamerika – Mitten in Bielefeld"

  1. Die Altherrenriege 21. Okt 2011 00:30 Antworten

    Wurde ja auch langsam mal Zeit …

  2. milos 21. Okt 2011 16:32 Antworten

    Netter Laden,nette Leute gutes Futtern!
    Unbedingt auch das Chili Con Carne probieren,lekker!

Hinterlass eine Anmerkung

Die Bielefelder Flaneure freuen sich über die Hilfe von:


 π