Bielefelder Flaneure

Bielefelder Flaneure

Die Bielefelder Flaneure sind „ein bundesweit einzigartiges Projekt“ (Westfalen-Blatt), bestehend aus „sechs Männern im besten Alter“ (WDR). Neugierig ziehen sie durch Futterkrippen und Trinkstuben, um zu verköstigen, was Friteuse und Zapfhahn hergeben. Ihre streng subjektiven Berichte sind „überaus lesenswert“ (Neue Westfälische) und folgen dem Wertekanon: Hunger und Durst, sublim gepaart mit Höflichkeit und Neugier.

09. Jul 2018

Leckerschmecker-Grill mit Tradition

Kennen Sie die liebe Einkaufspassage am Bültmannshof? Neben Supermarkt oder Apotheke locken hier auch verschiedene gastronomische Einrichtungen.
Alles lesen
28. Jun 2018

Im Wandel der Zeit

Wir laden ein zum Kneipensport, betrachten die bewegende Historie des Burgers und seines Stiefbruders, den Köttbullar, und bekommen am Ende einen prächtigen Eisbecher serviert.
Alles lesen
21. Jun 2018

Fehlerfrei Mulligatawny sagen

Sanft empfängt uns der der laue Abend in Schildesche. Erwartungsfroh folgen wir der schmalen Gasse zum Erbsenkrug, einer Gaststube, wo uns einst die Wirtsleute Flo und Herbert so herzlich betreut haben.
Alles lesen
11. Jun 2018

Käpt’n Michael – hipp, hipp, hurra!

Wir befinden uns in der Marina Rünthe, einem Yachthafen am Datteln-Hamm-Kanal. Einst war hier ein Verladehafen der Zeche Werne. Heute ist es der Startpunkt für unsere aufregende Schiffstour.
Alles lesen
31. Mai 2018

Zu Besuch in Sizilien

Eine Fahrradreise von Bielefeld-Kernstadt nach Heepen ist immer lohnenswert. Laute Straßen kann man dabei gut vermeiden, stattdessen begrüßen uns auf Höhe der Meierteiche wunderschöne Erdkröten.
Alles lesen