Bielefelder Flaneure

Bielefelder Flaneure

Die Bielefelder Flaneure sind „ein bundesweit einzigartiges Projekt“ (Westfalen-Blatt), bestehend aus „sechs Männern im besten Alter“ (WDR). Neugierig ziehen sie durch Futterkrippen und Trinkstuben, um zu verköstigen, was Friteuse und Zapfhahn hergeben. Ihre streng subjektiven Berichte sind „überaus lesenswert“ (Neue Westfälische) und folgen dem Wertekanon: Hunger und Durst, sublim gepaart mit Höflichkeit und Neugier.

01. Mai 2007

Flaneurs Hymne (inzwischen vertont)

Weiches Schuhwerk, lock'rer Schritt. Es lockt der Abend - wer geht mit?
Alles lesen
18. Apr 2007

„Bittegerne!“ zu Spargel und Rinderfilet

Welch gelungener Empfang! Wir betreten das Restaurant Stockbrügger, und Frank Sinatra ist schon da, und zwar in Gesellschaft seiner Flaneur-Hymne par excellence: “These vagabond shoes, are longing to stray / Right through the very heart of it” Jawoll,...
Alles lesen
11. Apr 2007

Eine Tochter der Hellenen

Teutonen-Schänke - ein Name wie Donnerhall. Passend begrüßt uns innen schwere Eiche in altgermanischem Bündnis mit Messing und Kupfer. Doch die Regie führt kein bärtiger Teutone, hier regiert mit mediterraner Geste Konstantia Alagiozidou, eine Tochter...
Alles lesen
11. Apr 2007

Das wohlige Räkeln der Sardelle (inzwischen Geschichte)

Was den Bielefelder Flaneuren hingegen heute zum Abendschmaus widerfahren ist, spielt in einer ganz anderen Liga. Seit Oktober letzten Jahres hat das La Piccola Napoli seine blitzsaubere Gaststube geöffnet. Blümchen auf den Tischen, der Italien-Stiefel...
Alles lesen
05. Apr 2007

Fundstück – Wer kann helfen?

Wer kann sachdienliche Hinweise geben?
Alles lesen