Bielefelder Flaneure

Bielefelder Flaneure

Die Bielefelder Flaneure sind „ein bundesweit einzigartiges Projekt“ (Westfalen-Blatt), bestehend aus „sechs Männern im besten Alter“ (WDR). Neugierig ziehen sie durch Futterkrippen und Trinkstuben, um zu verköstigen, was Friteuse und Zapfhahn hergeben. Ihre streng subjektiven Berichte sind „überaus lesenswert“ (Neue Westfälische) und folgen dem Wertekanon: Hunger und Durst, sublim gepaart mit Höflichkeit und Neugier.

09. Mrz 2020

Eine neue Ära im Grüngürtel

Das Herzstück des Kleingärtnervereins Ravensberg Am Venn ist das Vereinsheim mit einer prima Gaststätte. Einst durften wir hier unvergessliche Schnitzelabende erleben.
Alles lesen
23. Dez 2019

Ein Abschied für immer

Nach 43 Jahren ist Schluss. Zum letzten Mal Frühschoppen in der Bierklause. Und wir sind natürlich dabei.
Alles lesen
17. Dez 2019

Kneipensterben – was sagen die Flaneure dazu?

Alles über die historische Trinkkompetenz, eine Einordnung des gastronomischen Rauchverbots sowie am Ende ein optimistischer Blick auf die letzten standhaften Trinkreservate.
Alles lesen
25. Nov 2019

Der Bielefelder Rosenkavalier

Wenn der Abend kommt, wird Mohamed Zia zum Rosenverkäufer. Zuverlässig sorgt er für die sympathische Präsenz eines galanten Kleingeschenks in unseren Abendgaststätten.
Alles lesen
28. Sep 2019

Es ist vollbracht

Seit gestern steht es im Park der Menschenrechte: das Bielefelder Ich-Denkmal. Viele waren gekommen, um den großen Moment zu erleben
Alles lesen