Bielefelder Flaneure

Bielefelder Flaneure

Die Bielefelder Flaneure sind „ein bundesweit einzigartiges Projekt“ (Westfalen-Blatt), bestehend aus „sechs Männern im besten Alter“ (WDR). Neugierig ziehen sie durch Futterkrippen und Trinkstuben, um zu verköstigen, was Friteuse und Zapfhahn hergeben. Ihre streng subjektiven Berichte sind „überaus lesenswert“ (Neue Westfälische) und folgen dem Wertekanon: Hunger und Durst, sublim gepaart mit Höflichkeit und Neugier.

12. Feb 2019

Kretas Botschafter in Bielefeld

Ein Raunen geht durch Bielefeld: Vagelis Papagrigoriou ist umgezogen! Ja, sein großartiges Olivenöl gibt es nunmehr im Hufeisen der Altstadt zu kaufen.
Alles lesen
30. Jan 2019

„Wir essen auch nicht jeden Tag Kaviar“

Ein Gespräch mit Silvio Eberlein. Mit 25 Jahren war er Chefkoch unter Ernst Heiner Hüser. Später wanderte er 13 Jahre durch zahlreiche Küchen, seit 2015 ist er Inhaber des Museumshofs Senne.
Alles lesen
14. Jan 2019

Die Kronenstübchen-Baustelle

Wo mehr als 60 Jahre das Kronenstübchen zum Trinken und Futtern einlud, ist heute eine fulminante Baustelle. Ja, das alte Kronenstübchen ist nunmehr Geschichte.
Alles lesen
17. Dez 2018

So bunt ist die Stadt

In der aktuellen Ausgabe der beliebten Zeitschrift BIELEFELD GEHT AUS präsentieren wir wieder zahlreiche Flaneur-Weisheiten. Nun auch hier online zu lesen!
Alles lesen
09. Dez 2018

Vom Abenteurer zum Erfolgswirt

Die Grillstube Liman zählt zu Heepens beliebtesten Futterkrippen. Von früh morgens bis spät abends werden hier deutsche, italienische und griechische Speisen erschaffen, die die Gäste glücklich machen.
Alles lesen