Blog

01. Dez 2016

Ein Besuch bei der Athos-Familie

Sympathischer Mann mit Tatkraft: Athos-Wirt Yilmaz Harman

Sympathischer Mann mit Tatkraft: Athos-Wirt Yilmaz Harman

Abendhunger in Schildesche? Das muss nicht sein. In der Westerfeldstraße lockt der geräumige Athos-Grill zur Einkehr – und halb Schildesche ist gekommen. Geduldig stehen die Hungrigen in langer Reihe vor dem Tresen und schauen fleißigen Händen dabei zu, wie sie in Lichtgeschwindigkeit die gewünschten Nahrungssortimente zusammenstellen. Auch die Gaststube ist enorm gut besucht. Doch auch hier hat das Athos-Team den Massenandrang top im Griff. Kaum haben wir den letzten Tisch bezogen, steht auch schon ein freundlicher Bedienungsmann vor uns und notiert unsere Flüssigkeitswünsche. Nicht minder zügig werden unsere Speisewünsche erfüllt. Allesamt akkurate Speisen, egal ob der Souvlaki-Teller oder das Grillschnitzel oder der Athen-Teller: das Fleisch ist solide, die Salate sind knackig und die Mengenzuteilungen sind vorbildlich. Dazu gießen wir Biere in uns hinein und lassen uns von drei sachkundigen Herren am Nebentisch versichern, dass sie mit den Speisen des Athos sehr zufrieden sind.

Nach gut zwei Stunden versiegt der Besucherzustrom. Schildesche ist erfolgreich durchgesättigt. Nun bitten wir Athos-Wirt Yilmaz Harman zu uns an den Tisch und befragen den guten Mann. Am 16. Febraur 2007 startete er hier mit seinem Grill. Seit dem 15. Lebensjahr hat er Gastroerfahrung, und während seines Studiums zum Diplom-Kaufmann hat er immer nebenher in der Gastronomie gearbeitet. Auch nach einem hochtourigen Arbeitstag wie heute sieht man Yilmaz Harman noch an, dass er den Job gern macht. Seit dem September 2015 hat er sogar seine zweite Filiale: den beliebten Meistergrill an der Voltmannstraße. Während er mit uns plaudert, blinkt immer wieder sein Headset, doch Yilmaz Harman muss die letzten Nahrungssuchenden vertrösten: „Sorry, wir haben schon Feierabend.“ Als wir darauf hinweisen, dass das Athos über erstaunliche viele Transportboxen verfügt, lächelt der fleißige Wirt und sagt nicht ohne Stolz, dass die Boxen oftmals alle unterwegs seien. Dafür sind die Athos-eigenen Kraftwagen zuständig. Von morgens bis spät abends arbeiten hier 14 Männer sieben Tage die Woche. Und was das Beste dabei ist: Hier herrscht offenkundig ein prima Betriebsklima. Seit 2007 ist Dönermeister Mehmet Metin im Athos-Team. Ihm geht es wie den anderen: Wer einmal dabei ist, der gehört zur Athos-Familie.

Athos-Grill, Westerfeldstraße 22, 33611 Bielefeld

1 Comment

  1. Ulrich VENKORD

    Die Qualität hat in den letzten Jahren nicht abgenommen. Immer wieder erstklassiges Fleisch. Bedienung immer nett, aufmerksam und zuvorkommend. Einfach Spitze. Weiter so

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.