Blog

28. Nov 2010

Sauerländischer Adventskranz

Ein Sauerländischer Adventskranz

Sauerländischer Adventskranz

Von unserem Ausflug nach Iserlohn haben wir uns was Schönes mitgebracht.
Nun steht einem festlichen 1. Advent nichts mehr im Wege. Wohlsein!

8 Comments

  1. milos

    …schöner Kranz!
    Bei Facebook würde ich „gefällt mir“ antippen….

  2. WissenIstNacht

    meine Heimat!!!

    (in der Adventszeit werd‘ ich immer besonders rührselig)

    1. Bielefelderin

      Ja, so kennen wir unsere Sauerländer: Geraten in Verzückung, wenn sie Fleischwurst und Bier sehen 🙂

  3. milos

    Also,der Hannes sagt die Wurst is am 4. Advent wohl nicht mehr so frisch….

    1. Bielefelder Flaneure

      Vier Fläschchen Bier und ein Fleischwurstkringel – das ist doch nur ein kleiner Snack für erwachsene Männer. Also wird der Adventskranz halt jeden Adventsonntag neu gestaltet. So kommt garantiert die richtige Vorweihnachtsatmosphäre auf.
      Muss Hannes auch machen!

  4. Diana

    A pros pos Fleischwurst – wer sich ans Ross traut, dem sei die Ffleischwurst der Pferdemetzgerei Mecke & Raabe auf dem Bielefelder Kesselbrink-Wochenmarkt empfohlen – mit oder ohne Knoblauch. P.S.: Den Sauerbraten genannter Rossschlachterei habe ich schon bis ins Rheinland exportiert, weil dort (Schande dem Rheinischen Sauerbraten!) nichts adäquates zu finden war…

  5. PollyEsther

    Mir bekannte Sauerländerinnen behaupten, der Adventskranz müsse mit Veltins-Flaschen gebastelt werden. Ist das so?

    1. Bielefelder Flaneure

      Aus der Biersorte darf man kein Dogma machen, das würde nur unnötig die Adventszeit stören. Wir haben unser prächtiges Gebinde in Iserlohn bekommen, also steht Iserlohner auf unserem Festdeckchen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *